Aufrufe
vor 2 Jahren

Aloe Life Magazin 05

  • Text
  • Menschen
  • Aloe
  • Unternehmen
  • Welt
  • Hunger
  • Zeit
  • Paar
  • Workout
  • Erfolg
  • Honig
Das Aloe Life Magazin enthält viele interessante Themen und Infos über die Forever-Produkte.

Mmapula Letswalo: An

Mmapula Letswalo: An vorderster Front im Kampf gegen den Hunger Die weitläufigen Slums von Diepsloot stehen für viele Menschen in Südafrika für Armut, Gewalt und Hoffnungslosigkeit. Es kann schwer sein, nicht die Hoffnung zu verlieren an einem Ort, an dem es kaum fließendes Wasser oder sanitäre Einrichtungen gibt und an dem sich die Müllberge bis hin zu den Eingängen der provisorisch errichteten Hütten ohne Strom ausdehnen. Mmapula Letswalo ist jedoch ein Mensch, der zwischen all den provisorisch zusammengebauten Wellblechhütten, die einen Großteil der ärmsten Slums von Diepsloot ausmachen, die Hoffnung noch immer nicht aufgibt. Vor mehr als 20 Jahren war dieses Viertel außerhalb von Johannesburg nur ein kleines Camp mit ein paar wackeligen alten Hütten, und inzwischen ist es zu einer Township mit etwa 400.000 Einwohnern herangewachsen. 14 MMAPULA SCHLOSS SICH 2010 MIT DER GEMEINNÜTZIGEN ORGANISATION RISE AGAINST HUNGER ZUSAMMEN, DIE ES SICH ZUR AUFGABE GEMACHT HAT, DEN HUNGER IN DER WELT ZU BEKÄMPFEN.

Der Großteil der Menschen in Diepsloot ist jung, für sie gibt es nicht genügend Schulen, Arbeitsplätze oder Unternehmen, viele dieser Menschen rutschen in die Kriminalität ab. Man findet dort niemanden, dessen Leben bisher noch nicht auf irgendeine Weise von Gewalt, Hunger oder finanzieller Not beeinflusst wurde. Mmapula gibt jedoch die Hoffnung für die jungen Menschen in Diepsloot nicht auf. Sie glaubt an ihre Vision, sich um jedes Kind, das in Armut lebt, kümmern zu können, ihm eine Schulbildung zu ermöglichen und es zu ernähren. Sie eröffnete 2008 die Lammatau-Vorschule für Kinder im Alter von zwei bis sechs Jahren, jedoch wurde ihr schnell bewusst, dass sie finanzielle Unterstützung benötigen würde, um die Schule über Wasser zu halten und so vielen Kindern wie möglich helfen zu können. Mmapula schloss sich 2010 mit der gemeinnützigen Organisation Rise Against Hunger zusammen, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, den Hunger in der Welt zu bekämpfen. Die Organisation hilft Mmapula, ihren Schülern Lebensmittel zur Verfügung stellen zu können und ermöglicht es ihr, die Schule durch mehr finanzielle Mittel zu verbessern und mit mehr Klassenzimmern und verbesserten sanitären Anlagen auszustatten sowie ein Nachmittagsprogramm für die Schüler anzubieten. Bis heute besteht diese enge Partnerschaft, und gemeinsam haben Mmapula und Rise Against Hunger die Lammatau-Vorschule zu einem Vorzeigebeispiel dafür gemacht, was alles möglich ist, wenn Mitgefühl von Großzügigkeit angetrieben wird. Mit der Hilfe von Rise Against Hunger kann Mmapula notwendige Anschaffungen machen und Schulungen für Lehrerkräfte sowie ein Sprachlern-Programm anbieten. Sie wurde auch zu einer Mentorin für andere Frauen, die Schulen in der Umgebung leiten, indem sie Schulungen anbietet, in denen sie Lehrpläne, Erfahrungen und Praxisratschläge teilt, um die Qualität der Schuldbildung in der Region zu verbessern. Und als wäre das noch nicht genug bietet Mmapula auch noch einmal im Monat einen Workshop für Eltern an, um diesen zu zeigen, wie sie sich mit Hilfe von Leseaufgaben, wie beispielsweise dem Vorlesen von Gute-Nacht-Geschichten, mehr in den Lernalltag der Kinder integrieren können. Mmapula sieht die Welt mit anderen Augen. Wo andere nur Armut und Verzweiflung sehen, sieht sie Chancen, Hoffnung und eine Zukunft, in der Mitgefühl und Güte nicht nur die Landschaft in Diepsloot, sondern auch die Herzen der dort lebenden Menschen verändern werden. 15

DE & AT

2018 © Alle Rechte vorbehalten. Datenschutzrichtlinien ǀ Impressum