Aufrufe
vor 4 Monaten

Living Forever Magazin 01

Das Living Forever Magazin enthält viele interessante Themen und Infos über die Forever-Produkte.

Frage die Expertin Mehr

Frage die Expertin Mehr als nur Ernährung Erfahre, wie du durch funktionelle Ernährung zu einer gesünderen Lebensweise findest Kat Morrill, Health Coach (ACE-zertifiziert) und Ernährungsexpertin Was wir essen, kann der Gesundheit schaden oder nützen. Ernährungsansätze auf Grundlage von Lebensmittelpyramiden haben jedoch ausgedient. Mittlerweile wissen wir, dass individuelle Faktoren eine wesentliche Rolle spielen und wir die Gesundheit eines Menschen ganzheitlich betrachten müssen – über die reine Ernährung hinaus. In Anlehnung an die funktionelle Medizin beschäftigt sich das Konzept der funktionellen Ernährung mit Ernährungsweise, Lebensstil, Stress und anderen Aspekten, um einen umfassenden Überblick über den Gesundheitszustand eines Menschen zu erhalten. Wir sprachen mit Kat Morrill, ACSM-zertifizierte Fitnesstrainerin, ACE-zertifizierte Gesundheitstrainerin und Ernährungsspezialistin, um einen Einblick in die funktionelle Ernährung zu erhalten und zu erfahren, wie eine ganzheitliche Sichtweise auf die Ernährung zur Verbesserung der Gesundheit beitragen kann. Was ist funktionelle Ernährung? Der Ansatz der funktionellen Ernährung geht über Kalorienzählen, Makronährstoffe und Diätvorschriften hinaus. Sie betrachtet den Menschen als Individuum mit unterschiedlichen Lebensstilen, Zielen, Gewohnheiten und Bedürfnissen. Auf dieser Grundlage wird ein individueller Ernährungsplan entwickelt. Dabei folgt die funktionelle Ernährung einem ganzheitlichen Ansatz und berücksichtigt neben dem Essen verschiedene andere Faktoren, die sich auf die Verwertung der Nährstoffe im Körper auswirken. Wo liegt der Unterschied zur Standardernährung? Die Standardernährung basiert auf allgemeinen Richtlinien, die zwar hilfreich sein können, sich jedoch nicht für eine maßgeschneiderte Ernährungsweise eignen. Dafür müssen individuelle Faktoren wie Lebensstil, Umgebung, Gesundheitszustand, Krankheiten, Vorlieben und Abneigungen, Ziele, Stressniveau und Schlafgewohnheiten berücksichtigt werden. Eine reglementierte Standardernährung gibt einen genauen Ernährungsplan vor, an den man sich dann halten muss. 11 Living Forever | Ausgabe 1

Wie wirkt sich der individuelle Lebensstil auf die Ernährung aus? Schlechte Schlafgewohnheiten und eine hohe Stressbelastung können zu einer einseitigen Ernährung mit Fastfood und zuckerhaltigen Produkten führen. Dadurch entsteht Heißhunger auf weitere Fastfood-Produkte und zuckerhaltige Nahrungsmittel, die dem Körper schaden und zu Gewichtszunahme, Kopfschmerzen, Blähungen, schlechter Laune und Entzündungen führen. Durch gesunden Schlaf, tägliche Bewegung und effektive Stressbewältigung können jedoch die Bedingungen für eine optimale Verdauung und Verwertung von Nährstoffen geschaffen werden. Spielt die Flüssigkeitszufuhr eine Rolle dabei? Eine sehr wichtige! Der Körper besteht zu etwa 60 % aus Wasser, weshalb die Körperfunktionen sehr eingeschränkt sind, wenn wir nicht ausreichend hydriert sind. Das betrifft die Nährstoffversorgung der Zellen, die Ausscheidung von Abfallstoffen, das Kreislaufsystem, die Muskeln, das Gehirn – sie alle sind abhängig von einer ausreichenden Flüssigkeitszufuhr. Dehydrierung kann zu Kopfschmerzen, Konzentrationsschwäche, falschen Hungersignalen, schlechter Verdauung, Leistungsabfall, Nierenbelastung und Reizbarkeit führen. Können wir uns durch gesundes Essen tatsächlich heilen? Bestimmte Lebensmittel tragen durch ihre positiven Eigenschaften zur Verminderung von Entzündungen, zur Gesundung und zum Wachstum nützlicher Bakterien in unserer Darmflora bei. Zu den entzündungshemmenden Lebensmitteln zählen solche mit hohem Omega-3-Gehalt wie Lachs, grünes Blattgemüse, Beeren, Mandeln und Olivenöl. Magere und hochwertige Eiweißquellen wie Bio-Eier, Fleisch von Weiderindern und Sonnenblumenkerne unterstützen die Selbstheilungskräfte des Körpers nach einer Verletzung oder Operation. Zur Verbesserung der Darmflora, die entscheidend zur Stärkung unseres Immunsystems beiträgt, solltest du probiotische Lebensmittel wie Kimchi, Sauerkraut, Kefir, griechischen Joghurt und Kombucha essen. So stellst du sicher, dass du die gesundheitsfördernden Bakterien unterstützt. Wie beeinflusst die Ernährung das Immunsystem? Da sich etwa 70 % unseres Immunsystems im Verdauungssystem befinden, können wir durch die Umstellung auf eine gesunde Ernährungsweise einen positiven Effekt erzielen. Eine entzündungsfördernde Ernährung mit hochverarbeiteten Lebensmitteln kann das körpereigene Abwehrsystem schwächen. Die Verringerung von Entzündungen im Körper ist aber eine der besten Möglichkeiten zur Krankheitsvorbeugung. Durch die Zugabe von probiotischen und präbiotischen Lebensmitteln wie Zwiebeln, Knoblauch, Hülsenfrüchten und Spargel wird das Wachstum gesunder Bakterien gefördert und die Darmflora gestärkt. Der Verzehr vollwertiger pflanzlicher Lebensmittel und gesunder Fette, der Verzicht auf Zucker sowie eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr stärken ebenfalls das Immunsystem. Wie wirkt sich der Lebensstil auf das Immunsystem aus? Wenn wir viel sitzen, wenig bzw. schlecht schlafen, viel Stress haben und zu wenig trinken, kann sich das negativ auf das Immunsystem auswirken. Umgekehrt können ein gesunder Schlaf und ein effektiver Stressabbau durch Sport, Meditation und Lesen das Immunsystem stärken. Welche Tipps haben Sie für die Umstellung auf eine funktionelle Ernährungsweise? Lege zunächst ein oder zwei Bereiche fest, in denen du eine Verbesserung erzielen möchtest. Im nächsten Schritt ersetzt du eine ungesunde mit einer gesunden Verhaltensweise, die dich deinem Ziel näher bringt. Bei einer hohen Stressbelastung könntest du zum Beispiel auf stressfördernde Nahrungsmittel wie Eis, Chips und Pommes verzichten. Ersetze diese durch Meditation, Bewegung oder ein heißes Bad, um das Nervensystem zu beruhigen und Stress abzubauen. Unterstütze deine Ernährungsreise Forever Aloe Vera Gel Enthält 99,7 % reines Aloe-Vera-Gel. Forever Aloe Vera Gel mit einer frischen zitronigen Note ist reich an Vitamin C, zuckerfrei und ohne Zusatz von Konservierungsstoffen. Auch in den Geschmacksrichtungen Mango, Pfirsich und Cranberry erhältlich. Forever Active Pro-B Forever Active Pro-B versorgt dich mit Zink und über 8 Mrd. koloniebildenden Einheiten pro Dosis. Die kleinen Kapseln fördern das Gleichgewicht der Darmflora und verbessern die Nährstoffaufnahme. Forever Aloe Vera Gel | Art. 715 Forever Active Pro-B | Art. 610 Forever Arctic Sea ® | Art. 376 Forever Arctic Sea ® Forever Arctic Sea ® enthält wertvolles Fisch-, Calamari- und Olivenöl und ist damit reich an Omega-3-Fettsäuren – ideal für Herz, Gehirn und Cholesterinspiegel. Ausgabe 1 | Living Forever 12

DE & AT

2018 © Alle Rechte vorbehalten. Datenschutzrichtlinien ǀ Impressum